Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen

Der Duft nach süßem Teig, bunte Dekorationen und Ausstechformen in der Weihnachtszeit erinnern mich immer an meine Kindheit. Ich habe mich jedesmal so gefreut, wenn ich und meine Schwester mit meiner Mama Weihnachtsplätzchen backen durften. Das war einer der Höhepunkte der ganzen Weihnachtszeit. Und dieselbe Freude möchte ich auch meinen Kindern machen. Valentino ist jetzt 2 Jahre alt und kann schon mitmachen. Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen macht Spaß, auch wenn bei den ganz Kleinen ein bisschen Organisation nötig ist.

Plätzchen zum Ausstechen sind die beste Variante

Zum ersten Mal habe ich mit Valentino gegen Ende November gebacken. Pizza und andere Dinge haben wir in der Küche ja schon öfter gemacht. Das allererste Mal Weihnachtsplätzchen backen war aber eher eine Katastrophe. Er hatte seine Händchen überall und hat natürlich gar nicht verstanden, wie das mit dem Ausrollen und Ausstechen überhaupt funktioniert. Aber selber machen wollte er trotzdem alles. Ich habe ihm auch ein eigenes Stückchen Teig angeboten, mit dem er machen durfte, was er wollte. Er wollte aber logischerweise mein großes Stück Teig haben und ausrollen.

Übung macht den Meister

Beim zweiten Mal ging alles schon viel besser. Valentino hatte mittlerweile verstanden, wie man Plätzchen aussticht und hat auch meinen Anweisungen gefolgt. So hat das Weihnachtsplätzchen backen mit Kindern dann Spaß gemacht. Er hat total Freude daran und es ist so süß, wie er alles mitverfolgt und lernt. Er legt jetzt die Formen nicht mehr wahllos auf den ausgerollten Teig, eine über die andere. Außerdem hat er verstanden, dass man die Plätzchen erst backen muss, bevor man sie essen kann. Valentino ist ein richtiger kleiner Zuckerbäcker geworden. Und selbst Kekse backen ist auch gesünder, als welche zu kaufen, da sie keine Konservierungsstoffe und Farbstoffe enthalten.

Alessandro schaut uns dabei von seinem Hochstuhl ganz interessiert zu. Wenn das alles so klappt, verläuft das Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen ganz ohne Stress.

Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen – Rezepte

Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen macht Spaß. Je größer die Kinder sind, umso einfacher ist es. Aber meine Versuche beweisen, dass bereits 2-Jährige mithelfen können. Sie haben dabei sogar große Freude. Einfache Rezepte eignen sich am Besten.

Ausstechplätzchen

Schon als Kind liebte ich Plätzchen zum Ausstechen. Die verschiedenen Formen, die an Weihnachten erinnern und das dekorieren mit Zuckerguss und bunten Streuseln waren damals das Beste an der Weihnachtszeit. Da ich es gerne mit einem gesunden Touch mag, gab es bei uns in der ersten Runde Dinkel-Weihnachtsplätzchen. Ein Rezept für den Teig auf Deutsch gibt es hier. Wer italienisch spricht, kann auch hier nachschauen.

Beim letzten Mal habe ich dann einen ganz normalen Teig gemacht:

  • 300 gr Mehl
  • 120 gr Butter
  • 150 gr Zucker
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Eigelb
  • Zitronenschale
  • Prise Salz

Zuerst die Butter und den Zucker mit dem Mixer verrühren (nicht schaumig rühren). Dann das Ei und das Eigelb und die Zitronenschale mit der Prise Salz dazugeben. Zum Schluss das Mehl hinzufügen und mit den Händen auf einer geraden Fläche weiterkneten. Anschließend eine Stunde in den Kühlschrank und dann kann es losgehen: ausrollen und ausstechen.

Für die Dekoration habe ich Royal Icing (oder auch Eiweißglasur) verwendet. Valentino mag die Zitronenglasur nicht, deshalb habe ich es mit der Eiweißglasur versucht. Aber vorsichtig: Nur die frischesten Eier verwenden!

Zum Schluss bunte Streusel drauf und fertig!

Vanillekipferl

Bei uns zu Hause gab es kein Weihnachten ohne Vanillekipferl. Der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen gehört außerdem zu meinen Favoriten. Beim letzten Besuch hat meine Mutter mir echtes deutsches Vanillepuddingpulver mitgebracht. Und neulich stolperte ich über ein Rezept für Vanillekipferl mit Puddingpulver. Das könnt ihr auch auf meinem Pinterest-Profil unter Rezepte für Kinder finden.

Und da ich ja zwei Päckchen davon zu Hause habe, werde ich das Rezept gleich heute ausprobieren. Sucht schon mal die Zutaten zusammen:

  • 200 g Mehl
  • 2 PK Puddingpulver
  • 75 g Mandeln gemahlen
  • 1 Salz
  • 175 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • Puderzucker

Knetet zuerst einen Teig aus den Zutaten. Das Puddingpulver wird unter das Mehl gemischt. Danach kalt stellen und dann Rollen formen. Diese dann in etwa 5 cm lange kleine Röllchen schneiden und zu Hörnchen formen. Anschließend bei 170° 12 Minuten backen und noch warm mit Puderzucker und Vanillezucker bestreuen.

Ich werde außer dem Vanillepudding noch eine Vanilleschote hinzufügen. Dann wird es noch vanilliger. Lecker!

Ab welchem Alter kann man eurer Meinung nach gut Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen? Habt ihr noch weitere tolle Rezepte, die man schnell und einfach mit Kindern zusammen machen kann?

Füge einen Kommentar hinzu.