So klingt das Meer – Ein traumhafter Tripp nach Ligurien

Die Wellen wiegen sich leicht am Ufer. Auf meiner salzigen Haut brennt die Sonne und ich schaue in den strahlend blauen Himmel. Rechts und links von mir ragen Felsen in die Höhe und ich spüre den körnigen Sand zwischen meinen Füßen. Dieser spontane kurze Tripp nach Ligurien ans Meer tut uns so richtig gut.

Tripp nach Ligurien
smartcapture

Lust auf Meer und Strand

Es ist das letzte Juniwochenende und nach einem eher bescheidenen Mai fliehen alle sobald sie können ans Meer, um der fast unerträglichen Hitze zu entkommen. Es ist altbekannt, dass es in der am Meer gelegenen Region Italiens Ligurien ein Platzproblem gibt. Das “Bundesland” ist eng und erstreckt sich an der Küste von der französischen Grenze bis hin zur Toskana. Direkt hinter dem Meer befindet sich die Hügellandschaft und viel Platz für große Strände gibt es da nicht. Ligurien ist aber die nächste Region mit Meer von Mailand und Turin aus. An den Wochenenden der heißen Monate stürmt dann alles dort hin und das reinste Chaos bricht aus. Man findet keine Parkplätze, die Strände sind überfüllt und die Preise sind so hoch, dass einem schwindelig wird.

Ihr habt da keine Lust drauf? Vor allem, wenn ihr vielleicht noch mit Kindern unterwegs seid und solche Wahnsinns-Situationen unzumutbar sind? Dann kommt hier DER Tipp von uns.

Das Eco del Mare – Der perfekte Tripp nach Ligurien

Das Eco del Mare ist ein Beach Lokal an der italienischen Küste Liguriens mit Restaurant und 6 Zimmern direkt am Meer in einer kleinen Bucht gelegen, zu der man nur mit einem Fahrstuhl gelangt.

Tripp nach Ligurien - Strand
smartcapture

Unser Auto haben wir oben auf dem Parkplatz gelassen, von dem aus man schon einmal die ersten Eindrücke gewinnt und einen herrlichen Ausblick auf das Meer durch die mediterrane Vegetation genießen darf. Der Parkplatz ist außerdem auch exklusiv für Gäste reserviert.

Tripp nach Ligurien - Sofas
smartcapture

Unten angekommen, wird man freundlich an der Rezeption empfangen und das Urlaubsfeeling macht sich breit. Übrigens dürfen nur die Gäste des Lokals den Strand benutzen. Das bedeutet, dass es also keine Handtuch-an-Handtuch Situationen oder Kämpfe um ein freies Plätzchen gibt.

Tripp nach Ligurien - Eco del Mare
smartcapture

Das Design ist bis ins Detail geplant. Alles ist aufeinander abgestimmt und die pastellen Sandtöne erinnern an Muscheln und Meeresrauschen. Die weißen Stoffbände schaukeln im Wind und lassen im Hintergrund das türkisblaue Wasser durchschimmern. Stein, Holz und Wasser sind die Hauptelemente, die das Eco del Mare charakterisieren.

Eco del Mare - Design
smartcapture
Leuchte
smartcapture

Für alles ist gesorgt…

Eine erfrischende Bar ist in einem Felsen hineingebaut und am Strand bekommt man einen Sonnenschirm mit weißen Flattertüchern daran. Denn das gewährt zusätzlichen Sonnenschutz. Hier kann man es sich unter dem Schirm auf Liegen oder riesigen gefüllten Säcken gemütlich machen.

Der Strand des Eco del Mare ist sandig mit winzigen Steinchen drin. Im Vergleich zu anderen Stränden der Gegend ist das ein toller Komfort, da es viele Steinstrände oder sogar nur Felsen gibt.

Eco del Mare - Blick aufs Meer
smartcapture
Eco del mare
smartcapture

Im Restaurant gibt es tolle regionale Küche und Fisch darf auf dem Teller nicht fehlen. Er ist in jeder Art und Form, von roh bis gekocht, zu haben. Und genießen darf man diese Köstlichkeiten begleitet vom Rauschen der Wellen und mit Meerblick. Traumhaft!

auf der Bank entspannen
smartcapture

Wir hatten auf jeden Fall einen wunderschönen Tag im Eco del Mare. Ich kann diesen magischen Ort uneingeschränkt weiterempfehlen.

Habt ihr auch Geheimtipps in Ligurien?

Füge einen Kommentar hinzu.