City Life und Sonnenschein – Kinderroller im Test

(*enthält Werbung) Hhhuuuiiiii…..!!! Valentino lacht und saust nur so davon. Seinen großen blauen Helm sieht man nur noch von weitem. Sein Freund Lorenzo folgt und macht seine ersten Schritte mit dem neuen Roller. “So musst du machen”, feuert ihn Valentino an und imitiert die Bewegung, die das Bein beim Rollerfahren macht. Ursula und ich schauen uns an und lachen. Die Kinderroller sind der Hit.

 

Kinderroller

 

Fun Pro Kinderroller im Mailänder Viertel City Life

Wir durften den Fun Pro Roller aus dem Hause Superlunary testen. Das Hamburger Familienunternehmen stellt seit 2016 die tollen Roller her. Der Sinn dahinter ist, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu schaffen, das kein Vermögen kostet. Denn der Preis liegt bei circa 70 Euro und das ist durchaus fair.

 

Die Roller sind bei Amazon in zwei verschiedenen Varianten zu erhalten: Fun Pro One und Fun Pro Two. Der One ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Aber meiner Meinung nach sind auch Zweijährige in der Lage, damit umzugehen. Valentino ist noch keine drei und macht das schon super gut. Außerdem hat er schon Erfahrung mit Rollern und fährt seit dem er zwei ist. Deshalb dürfte es da keine Probleme geben.

Der Fun Pro Two ist ab fünf Jahren geeignet. Wir haben aber zwei Roller in der Kategorie ab 3 Jahren bestellt, deshalb habe ich keine Vergleichsmöglichkeit. Aber ich nehme an, der einzige Unterschied liegt in der Größe der Kinderroller.

 

Roller im City Life

 

Milano City Life

Das Viertel City Life in Mailand ist ein Projekt, welches dem alten Messegelände einen neuen Style geben soll. Im Jahr 2008 wurden die ehemaligen Messehallen beseitigt und ein komplett neues Wohn- und Shopping-Konzept erstellt.

 

Milano City Life

Auf der Fläche wurden luxuriöse Residenzen, Shopping Malls und Business Areas kreiert. Der Riese PwC baut gerade an einem gigantischen Tower für seinen Mailänder Sitz. Außerdem haben Promis wie die Fashion Bloggerin Chiara Ferragni von The Blonde Salad dort eine Wohnung.

 

Milano City Life Hochaus

Auf der großen Piazza zwischen den Residenzen und Shopping Malls kann man auch wunderbar Roller fahren. Die Kinder hatten total viel Spaß dabei und rasten nur so hin und her.

 

Mailand City Life

 

Sonne, Brunch und Fun Pro Kinderroller

Als Stärkung haben wir uns vor dem Roller Rennen mit den Kids einen Brunch bei der California Bakery im City Life gegönnt. So richtiges Weekend-Feeling

Und dann hieß es “Fun Pro” und die Roller wurden ausgepackt. Valentinos Roller habe ich schon zu Hause aufgebaut, sodass er direkt losdüsen konnte. Und Lorenzos Roller haben wir in 2 Minuten auf der Piazza ausgepackt und aufgebaut. Die Handhabung ist echt einfach und wir hatten gar keine Probleme. Nachdem der Lenker aufgerichtet und eingerastet ist, muss man nur noch die Höhe einstellen und los geht’s!

 

Never ending Fun Pullover

Die Jungs wollten gar nicht wieder aufhören und fuhren den ganzen Nachmittag. Während Lorenzo seine ersten Erfahrungen mit dem Roller machte und ihn genau erkundigte, sauste Valentino über den Platz. Ich staunte nicht schlecht, denn er machte das wirklich gut. So sicher habe ich ihn noch nie mit seinem anderen Roller fahren sehen.

 

Ein extra Highlight

Der Roller sieht nicht nur toll aus und ist fährt gut, sondern er hat auch leuchtende Räder. Beim Fahren blinken verschiedene LED Lichter in rot, grün, blau… und das ist für die Kleinen natürlich super.

 

Pause beim Kinderroller fahren

 

Müde und glücklich

Nachdem die beiden Jungs die Roller bis ins Kleinste getestet haben, waren sie beide so müde, dass sie später im Kinderwagen eingeschlafen sind. Valentino wollte seinen Roller sogar im Arm halten und ihn nicht mehr loslassen. Das war wirklich ein gelungener Samstag Nachmittag und happy über den entspannten Ausflug mit unserem Kinderroller fahren wir wieder nach Hause.

 

Kinderroller im Arm halten

Habt ihr auch einen Fun Pro Roller? Teilt eure Erfahrungen in den Kommentaren.

 

Füge einen Kommentar hinzu.